AlzChem Group AG

News Detail

DGAP-Ad-hoc News vom 15.07.2021

​​​​​​​AlzChem Group AG erhöht Prognose 2021 aufgrund sehr positiver Geschäftsentwicklung

AlzChem Group AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
​​​​​​​AlzChem Group AG erhöht Prognose 2021 aufgrund sehr positiver Geschäftsentwicklung

15.07.2021 / 18:31 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


AlzChem Group AG erhöht Prognose 2021 aufgrund sehr positiver Geschäftsentwicklung

Trostberg, 15. Juli 2021 - Die AlzChem Group AG verzeichnete im 1. Halbjahr 2021 auf Basis vorläufiger Zahlen eine sehr positive, deutlich über den Planungen liegende Geschäftsentwicklung. Der Konzernumsatz verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr von 197,3 Mio. Euro auf 215,3 Mio. Euro. Gründe hierfür waren die deutlicher als erwartet ausfallende Erholung in der Automobil- und Stahlindustrie sowie sehr gute Vertriebserfolge bei Nahrungsergänzungsmitteln und im Bereich Erneuerbare Energien. Aufgrund der starken Fokussierung der Kunden auf eine europäische Supply Chain konnte AlzChem mit seinem breiten Produktportfolio zusätzliche Geschäftschancen wahrnehmen.

Trotz sehr volatiler Rohstoffmärkte, signifikant steigender Strom- und CO2-Zertifikatskosten sowie eines unvorteilhaften USD-Wechselkurses konnte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf ein Rekordniveau von 35,7 Mio. Euro (Vorjahr: 29,1 Mio. Euro) gehoben werden. Dem folgend stieg die EBITDA-Marge auf 16,6 % (Vorjahr: 14,8 %). Die Eigenkapitalquote lag zum 30. Juni 2021 bei 22,4 % (31. Dezember 2020: 19,4 %).

Aufgrund der sehr positiven Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr 2021 erhöht die AlzChem Group AG die Prognose für das Gesamtjahr 2021 wie folgt:

Kennzahl 2020 Ursprüngliche Prognose 2021 Neue Prognose 2021
Umsatz 379,3 Mio. Euro leicht steigend bis steigend (bis 400 Mio. Euro) deutlich bis stark steigend
(bis 415 Mio. Euro)
EBITDA 53,8 Mio. Euro stabil bis leicht steigend
(bis 57 Mio. Euro)
deutlich bis besonders stark steigend
(bis 64 Mio. Euro)
EBITDA-Marge 14,2 % leicht sinkend bis stabil stabil bis leicht steigend
Vorratsquote 19,0 % sehr leicht steigend bis stabil leicht bis merklich abnehmend
EK-Quote 19,4 % stabil bis leicht steigend moderat bis leicht steigend
 

Die neue Prognose basiert auf der Annahme, dass die Erholung der Wirtschaft unverändert anhält, dass sich keine negativen Auswirkungen auf die Rohstoffpipeline ergeben und dass es in der zweiten Jahreshälfte 2021 nicht zu stärkeren Einschränkungen durch die Corona-Pandemie kommt.

Der ausführliche Halbjahresfinanzbericht 2021 wird am Donnerstag, 5. August 2021 auf der Webseite www.alzchem.com/de in der Rubrik Investor Relations/Veröffentlichungen/Finanzberichte zum Download zur Verfügung stehen.




Kontakt:
Sabine Sieber
Leitung Investor Relations & Kommunikation

15.07.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
Diese Inhalte werden Ihnen präsentiert von unserem Kooperationspartner