UET United Electronic Technology AG

News Detail

DGAP-News News vom 01.12.2015

UET United Electronic Technology AG schafft neuen Produktbereich 'Network Control & Network Management' und lenkt Investitionen verstärkt in hardwareunabhängige Softwareentwicklung.

UET United Electronic Technology AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges
01.12.2015 15:30

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


- Erweiterung Produktportfolio um Software zur Steuerung und Verwaltung     von Telekommunikationsnetzen

- Betriebsoptionen für dedizierte und Cloud-basierende Installationen
- Integration von ALBIS Technologies verläuft planmäßig
UET United Electronic Technology AG (ISIN: DE000A0LBKW6), Eschborn, gibt heute die Erweiterung der Produktbereiche im Geschäftsbereich SYSTEMS bekannt. Zusätzlich zu den bekannten Produkten, die primär aus Hardware mit eingebetteter Software als Gesamtprodukt bestehen, werden in Zukunft auch hardwareunabhängige Softwareprodukte angeboten. Dazu werden die Investitionen im Bereich Software rund um das bestehende und von ALBIS Technologies entwickelte Netzwerk Management System "MetroIntegrator" innerhalb der bestehenden Forschung & Entwicklungsaufwendungen erhöht. Das Angebot wird schrittweise erweitert und zu einem Portfolio für die dynamische Echtzeitsteuerung von Telekommunikationsnetzwerken ausgebaut. Das Kompetenzzentrum für den neuen Bereich "Network Control & Network Management" ist in Zürich angesiedelt.

Das Produktportfolio für den Ausbau und die Optimierung von Telekom-Infrastruktur, bestehend aus Hard- und Software für Kupfer und Glasfaser, wird noch stärker auf Spezialanwendungen für die Migration zu Internet basierenden (Anm. ALL-IP) Netzen und Fernspeisesysteme ausgerichtet.

Im Bereich von hardwarebasierenden Produkten haben und werden sich die Herausforderungen sowohl einkaufs- als auch verkaufsseitig erhöhen. Dieser Trend ist bereits in der Geschäftsentwicklung im Jahr 2015 sichtbar. Durch die Portfolio- und Investitionsfokussierung wird es möglich, die Abhängigkeit von den zukünftig noch wettbewerbsintensiveren Hardwareprodukten zu reduzieren und nachhaltig verbesserte Margen und Erträge zu erwirtschaften. Die ersten Versionen der neuen Produkte sind schon am Markt verfügbar. Projekte in Brasilien, Mexico, Italien und Österreich sind bereits weit fortgeschritten.
Die Marktausrichtung konzentriert sich auf die Regionen Europa, Südamerika und den Mittleren Osten.

Im Bereich SYSTEMS, in Zukunft unter der Marke albis-elcon aktiv, schreitet die Integration des im März übernommenen Unternehmens ALBIS Technologies in die UET Gruppe planmäßig voran. Der erste Projektabschnitt der Produktionsverlagerung ist bereits abgeschlossen und erste Produkte werden seit Ende Oktober 2015 in Deutschland gefertigt. Die vollständige, aus der Verlagerung resultierende, Ergebnisverbesserung wird im Geschäftsjahr 2016 wirksam.

Die detaillierten Ergebnisse der UET Geschäftsbereiche zum dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015 werden im Bericht der operativen Finanzzahlen für das dritte Quartal dargestellt. Der Bericht wird bis zum 7. Dezember 2015 veröffentlicht.


Kontakt:
UET United Electronic Technology AG
Frankfurter Straße 80-82
D-65760 Eschborn

Sebastian Schubert
Tel: + 49 (0) 6196 777755-0
E-Mail: investor@uet-group.com


01.12.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  UET United Electronic Technology AG
              Frankfurter Straße 80-82
              65760 Eschborn
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)6196-7777550
Fax:          +49 (0)6196-7777559
E-Mail:       investor@uet-group.com
Internet:     www.uet-group.com
ISIN:         DE000A0LBKW6
WKN:          A0LBKW
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market               (Entry Standard) in Frankfurt
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  



Diese Inhalte werden Ihnen präsentiert von unserem Kooperationspartner