H.P.I. Holding AG:


H.P.I. Holding AG / Börsengang

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

H.P.I. Holding AG: Listing im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse
H.P.I. Holding AG gibt Einzelheiten über das Listing im Open Market bekannt
München, 23. August 2007: H.P.I. Holding AG (WKN: 600190; ISIN: DE0006001902) gibt heute ihr Listing im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse bekannt. Im Rahmen eines öffentlichen Angebots wurden insgesamt 12,45 Millionen der 15,6 Millionen Aktien der H.P.I. Holding AG mit einem rechnerischen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 am 9. August 2007 in den Handel des Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Das Listing wurde zu einem Preis von EUR 1,00 und einer dementsprechenden Marktkapitalisierung von EUR 15,6 Millionen durchgeführt. Eine Kapitalerhöhung hat im Rahmen des Listings nicht stattgefunden.

Experte für spezialisierte Produktionsunternehmen
Die H.P.I. Holding AG konzentriert sich auf den mehrheitlichen Erwerb von spezialisierten Produktionsunternehmen. Dabei investiert die H.P.I. Holding AG in mittelständische Nischenanbieter, die eine führende Position in ihrem jeweiligen Marktsegment besitzen. Über ein dauerhaftes Engagement bei der jeweiligen Gesellschaft soll eine Wertsteigerung durch die strategische Weiterentwicklung und den Ausbau der Marktposition realisiert werden. Derzeit hält die H.P.I. AG zwei wesentliche Mehrheitsbeteiligungen. Zum einen 100 Prozent an der August Berger Metallwarenfabrik GmbH – einem europaweiten Marktführer im Bereich der Spannringproduktion für den Verschluss von Fässern mit einem Umsatz von über EUR 30 Millionen – und zum anderen 100 Prozent an der Zimmer & Kreim GmbH & Co. KG – einem Entwickler und Hersteller von Erodiermaschinen, Handlingsystemen und Softwarelösungen für die Werkzeug- und Formbauindustrie mit einem Umsatz von rund EUR 11,5 Millionen. Im Bereich der Systemanbieter – der Vernetzung von Erodiermaschinen und Handlingsystemen durch Software – ist Zimmer & Kreim technologischer Weltmarktführer.


Geschäftsjahr 2006: Profitabilität und Marktposition verbessert
Im Geschäftsjahr 2006 konnte die H.P.I. Holding AG ihre Profitabilität steigern und ihre Martkposition verbessern. So hat die Gesellschaft eine Gesamtleistung von EUR 43,1 (Vorjahr: EUR 41,9) Millionen und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern in Höhe von EUR 2,4 Millionen nach EUR 1,2 Millionen zum Bilanzstichtag des 31.12.2005 erzielt. Der Jahresüberschuss nach Minderheiten belief sich zum 31.12.2006 auf EUR 1,2 Millionen nach EUR 0,8 Millionen im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Mit einer Bilanzsumme von rund EUR 34,5 Millionen und einem bilanzierten Eigenkapital von über EUR 21 Millionen ist die H.P.I. Holding AG mit einer Eigenkapitalquote von 62 Prozent solide finanziert.

'Wie in den vergangenen Jahren streben wir auch im laufenden Geschäftsjahr 2007 das Übertreffen der internen Planungen sowie ein Wachstum bei Umsatz und Ertrag an. Den Börsengang sehen wir als weiteren Meilenstein bei der Verfolgung unserer Unternehmensziele – hier vor allem dem kontinuierlichen Ausbau der Marktposition der H.P.I. AG. Gleichzeitig bietet uns das Listing eine hervoragende Ausgangsposition im Hinblick auf Finanzierungsfragen bei der Umstetzung unserer zukünftigen Wachstumsstrategie,' betont Jörg Rafael, Vorstand der H.P.I. Holding AG.

Der Vorstand


Über H.P.I. Holding AG: 

Die H.P.I. Holding AG konzentriert sich auf den mehrheitlichen Erwerb von spezialisierten Produktionsunternehmen im Mittelstand. Dabei investiert die H.P.I. Holding AG in Nischenanbieter, die eine führende Position in ihrem jeweiligen Marktsegment besitzen. Über ein dauerhaftes Engagement und dem Einbringen von Know-how in den Bereichen Controlling, Kostenmanagement, Investition, Finanzierung und Expansion soll eine Wertsteigerung durch die strategische Weiterentwicklung realisiert werden. Derzeit hält die H.P.I. Holding AG zwei wesentliche Mehrheitsbeteiligungen. Hierzu gehören die August Berger Metallwarengabrik GmbH – einem europaweiten Marktführer im Bereich der Spannringproduktion, die überwiegend beim Verschluss von Fässern zum Einsatz kommen – und die Zimmer & Kreim GmbH & Co. KG – einem Entwickler und Hersteller von Erodiermaschinen, Handlingsystemen und Softwarelösungen für die Werkzeug- und Formbauindustrie. Im Bereich der Systemanbieter – der Vernetzung von Erodiermaschinen und Handlingsystemen durch Software – ist Zimmer & Kreim technologischer Weltmarktführer. Die H.P.I. Holding AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im Open Market gelistet.





Unternehmenskontakt:
H.P.I Holding AG
Mannhardtstrasse 6  
D-80538 München 
www.hpi-holding.de 
Telefon: +49 (0)89 - 45 22 098 - 0 
Telefax: +49 (0)89 - 45 22 098 - 22 
info@hpi-holding.de 

Agenturkontakt:
GFEI Gesellschaft für Effekteninformationen mbH
Carl Bosch Haus
Hamburger Allee 26-28
60486 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 - 743 037 - 00
Fax: +49 (0)69 - 743 037 - 22
www.gfei.de
ir-hpi@gfei.de



23.08.2007 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP
 
Sprache:      Deutsch
Emittent:     H.P.I. Holding AG
              Mannhardtstr. 6 
              80538 München
              Deutschland
Telefon:      089 / 45 22 098 - 0
Fax:          089 / 45 22 098 - 22
E-mail:       info@hpi-holding.de
Internet:     www.hpiholding.de
ISIN:         DE0006001902
WKN:          600190
Indizes:      
Börsen:       Open Market in Frankfurt
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service